Von der Kunst im Bilde zu sein

SILKE LEOPOLD


Martin

Foto: Rolf Schultes

Martin Heidler

1958 in Remscheid geboren

seit 1991 in der Malwerkstatt

 

Ausstellungen

1993 – 2015 Ausstellungsbeteiligung zum Bundes-Kunstpreis für Menschen mit einer Behinderung Radolfzell

1992 – 1998 Fest der Diakonie Wilhelmsdorf

1995 Kreissparkasse Friedrichshafen

1996 Ausstellung “Spuren” Fachtagung Gotthilf-Vöhringer-Schule Wilhelmsdorf, Pius-Scheel-Haus Bad Wurzach

1997 Kreissparkasse Waaghaus Ravensburg

1998 – 1999 Wanderausstellung „Einblicke“

2000 – 2003 Wanderausstellung „eine vorbeifliegende Schnecke“

2005 – 2016 regionale Gemeinschaftsausstellungen

2013 Malerei um einen Bienenstock, Weinstadt

2015 Kulturverein Scheune Wilhelmsdorf … wenn der Wind durch die Zeiten weht

 

Künstlerische Einblicke

Martin Heidler arbeitet am liebsten nach Vorlage eines Motives, besser noch eines bestehenden Kunstwerkes. Ob dies Picasso oder das Bild einer Malerkollegin im Atelier ist, scheint nicht bedeutsam. Es zählt die Berührung mit dem Motiv in der Vorlage und dann folgt die freie Übersetzung als gezeichnete Neuschöpfung. Da kann schon mal eine im Bild des Originals offen gebliebene Frage malerisch beantwortet werden. Formale Abgrenzungen der Motive – Frau, Mann, Baum, Haus und immer Abstand halten und doch im Zwiegespräch im Ganzen enthalten sein. Dahinter eine ruhende Farbfläche als Hintergrund, dies verbindet und trägt sie alle.